Einträge von Jennifer Stratenschulte

Sport verbindet – MBK beteiligt sich am Sportfest der Kulturen

Großen Zulauf hatte der Aktionsstand der Internationalen Förderklassen auf dem Sportfest der Kulturen des KreisSportBundes Unna am 22.09.2019 auf dem Marktplatz Unna. Die Schülerinnen verschiedener Nationen präsentierten den Gästen des Festes ihre Künste im Teller-Jonglieren. Viele fühlten sich sofort ambitioniert, es selbst unter Anleitung der Schülerinnen auszuprobieren! So kam man ins Gespräch und hatte viel Spaß miteinander.

Unter dem Motto GEMEINSAM bewegen, tanzen, essen uns lachen gab es unterschiedlichste Angebote von Kultur- und Sportvereinen des Kreises, bei denen das Miteinander der Kulturen im Vordergrund standen.

Café der Begegnung – das MBK ist zum siebten Mal dabei

Begegnungscafe-09-201902-768x576

…und spendiert eine neue Rundfilter-Kaffeemaschine… 

Am Freitag, dem 20. Januar 2019, gestalten Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern in der Schwankhalle des ZIB das Café der Begegnung.
Im interkulturellen Austausch können Ressentiments bearbeitet, pragmatische Hilfestellungen in spezifischen Problematiken vermittelt werden und Freundschaften entstehen. Für Kinder und Jugendliche gibt es Spiel- und Bastelangebote. Durch selbst gebackenen Kuchen und Getränke wird für das leibliche Wohl gesorgt. Und weil die alte Kaffeemaschine nicht mehr richtig funktioniert spendiert der Förderverein des Märkischen Berufskollegs heute eine neue Rundfilter-Kaffeemaschine. Da schmeckt der Kaffee bestimmt besonders gut.
Insgesamt kommen inzwischen regelmäßig über 100 Gäste, welche sich in einer wertschätzenden Atmosphäre austauschen und auch dieses Mal sicherlich wohl fühlen werden. Es ist uns wichtig, über die Schule hinaus Verantwortung für ein gelingendes Miteinander in Unna zu übernehmen.

Schülerinnen und Schüler der Klassen AHRF 13a, AHRG 13

Verabschiedung der langjährigen Schulsozialarbeiterinnen

In der ersten Lehrerkonferenz des neuen Schuljahres wurden Ina Hinkmann und Petra Freitag, Sozialarbeiterinnen in Diensten des Vereins „ InVia e.V.“,  verabschiedet, da von Seiten des Schulträgers die Kooperation mit „InVia e.V.“ nicht weitergeführt wird. Die Schulgemeinschaft des MBK bedauert dies sehr, da die beiden erfahrenen Sozialarbeiterinnen sich beispielhaft für die Belange der Schülerinnen und Schüler in schwierigen Lebenslagen eingesetzt haben und in den letzten Jahren ein sehr gutes Vertrauensverhältnis aufbauen konnten. Sie kennen viele der Betroffenen und deren familiäre Hintergründe seit langer Zeit. Sie konnten ein breites Netzwerk außerschulischer Partner zur weiteren Unterstützung der Schülerinnen und Schüler aktivieren. Das Kollegium- das wurde auch bei der herzlichen Verabschiedung deutlich- hätte sich eine weitere Zusammenarbeit mit den sehr geschätzten Kolleginnen und somit auch eine Kontinuität in dem so sensiblen Bereich der Schulsozialarbeit am MBK gewünscht.

Im Rahmen der ersten Lehrerkonferenz wurden auch die beiden neuen Schulsozialarbeiterinnen  Jasmin Westermann (Werkstatt im Kreis Unna GmbH) und Christina Koch (Kreis Unna) am Märkischen Berufskolleg herzlich mit einem Blumenstrauß willkommen geheißen.

S. Joklitschke, Beratungslehrer
R. Diettrich, Förderverein

MBK – bunt(er)leben

Am 17.6.2019 stand am Tag der Vielfalt „MBK – bunt(er)leben – der Umgang miteinander“ im Mittelpunkt.

Die Vielfalt der Menschen, die miteinander am Märkischen Berufskolleg Unna lernen und arbeiten, ist z.B. bezogen auf  Alter, Geschlecht und Gender, Beeinträchtigung sowie soziale, kulturelle und religiöse Herkunft sehr facettenreich. Dies spiegelte sich auch an den zahlreichen und kreativen Aktionsständen, die die Klassen BF2S, AHR-G11 und FSU2 für den Tag der Vielfalt gestaltet hatten, wider. 

Erneut zeigten die Schülerinnen und Schüler sehr großes Engagement,  um ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz zu setzen und die Schulgemeinschaft für diese Themen zu sensiblisieren.

Begleitet wurden sie dabei durch die Lehrkräfte Frau Politowski und Frau Kayser.

Hier ein paar Eindrücke!!

MBK engagiert sich für den Kinder- und Jugendhospizdienst

Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe der Fachschule für Heilerziehungspflege des Märkischen Berufskollegs in Unna beteiligten sich erstmalig an einer Kronkorken – Sammelaktion, um mit dem Erlös  den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna zu unterstützen. Von dieser gemeinnützigen Idee inspiriert engagierte sich auch das erste Ausbildungsjahr der angehenden Erzieherinnen und Erzieher und organisierte eine Geldspendensammlung  in der Schulgemeinschaft. 
Die beiden Aktionen waren ein voller Erfolg und alle Beteiligten freuten sich über die positive Resonanz. „Ich freue mich, dass wir gemeinsam durch unser Engagement das Hospiz unterstützen können“, so ein Schüler.
Am Tag der Hospizarbeit informierten die Schülerinnen und Schüler die Schulgemeinschaft des Märkischen Berufskollegs über das Aufgabenfeld ehrenamtlicher Tätigkeit in einem Hospiz und verteilten grüne Aktionsbänder, um sich solidarisch mit den Mitarbeitern im Hospizdienst zu zeigen und ein positives Zeichen zu setzen. 
Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Kreises Unna (AKHD), welchen die Jugendlichen mit ihrer Aktion unterstützen, hat vier hauptamtliche Mitarbeiter, einen Mitarbeiter für die Öffentlichkeitsarbeit und ca. 60 Ehrenamtler. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten die Kinder  und Jugendlichen langfristig, häufig über Jahre, an der Seite der betroffen Familien oder in Wohneinrichtungen wie z.B. das Lebenszentrum in Königsborn. Sie hören zu, gehen mit den Kindern spazieren, spielen und sind Ansprechpartner in der Familie für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind. Der AKHD fördert die Selbsthilfe, ist ein Forum, in dem sich Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können und bietet eine kostenlose ehrenamtliche Begleitung zu Hause an. Er unterstützt und begleitet die erkrankten Kinder sowie die Eltern und Geschwister. Der AKHD finanziert sich zu 75% durch Spenden, der Rest wird durch die Krankenkassen getragen. Alle Angebote sind für die Familien kostenfrei.
Unterstützung bei ihrem Aktionstag erhielten die Schülerinnen und Schüler ebenfalls vom Metall- und Schrottgroßhandel Döring, der die gesammelten Kronkorken (76 kg) entgegennahm. Der Gesamterlös wird dem AKHD gutgeschrieben. Das Projekt gibt es mittlerweile seit fünf Jahren und ist eine laufende Aktion, an der sich jeder beteiligen kann. Es gibt verschiedene Sammelstellen wie z.B. Trinkgut, Vapiano, Rewe Getränkemarkt Holzwickede und verschiedene Schrotthändler.

Internationales Fußballteam des MBK ist Kreismeister 2019

In einem spannenden Turnier auf fußballerisch hohem Niveau errang das Team des MBK den Kreismeistertitel.
Das Team, bestehend aus Spielern aus Guinea, Eritrea, Syrien und Deutschland, blieb im Turnierverlauf als einziges Team ungeschlagen und trägt den Titel somit absolut verdient.
Auf zwei klare Siege ohne Gegentor folgte ein Unentschieden. Hier ist allerdings zu erwähnen, dass sich die Mannschaft nach einem 1:0 Rückstand durch eine hervorragende Mannschaftleistung den Punkt noch auf beeindruckende Weise erkämpfte. Somit war die Ausgangslage vor dem letzten Spiel sehr gut. Es war klar, dass ein Unentschieden zum Turniersieg ausreichen würde. Der Gegner war allerdings sehr stark und das Team des MBK geriet zweimal in Rückstand. Die Mannschaft konnte auch diesmal durch guten Teamgeist und eine ordentliche Portion Siegeswillen das Endergebnis kurz vor dem Abpfiff noch zu einem starken 2:2 umwandeln und somit den Kreismeistertitel für das Schuljahr 2018/2019 an unsere Schule holen.
Dieser Turniersieg zeigt deutlich, dass Vielfalt eine Bereicherung für unser Schulleben darstellt und gemeinsames Engagement zu wertvollen, positiven Erlebnissen der Schüler beiträgt.

Neues aus dem Fairtrade-Team #5

Bereits vor drei Jahren haben wir, das Fairtrade-Team des Märkischen Berufskollegs, uns gegründet. Seitdem treffen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer regelmäßig, um unter dem Motto „MBK – Schule mit FAIRantwortung“ verschiedene Aktionen und Projekte zum fairen und nachhaltigen Handeln an unserer Schule zu planen und durchzuführen. Im Folgenden geben wir einen Einblick in die Projekte und Aktionen der vergangenen Monate:

  • Erste FAIRständigung – Unser Stand auf dem Informationsabend für neue Schülerinnen und Schüler

Die faire Jeans, ein ökologischer Fußabdruck unserer Schule und viele Informationen und Quizze – der Informationsabend bot uns eine willkommene Möglichkeit, uns und unsere Arbeit den Schülerinnen und Schülern, die ab dem kommenden Schuljahr das MBK besuchen, zu präsentieren. Wir haben uns sehr über die vielen interessierten Besucherinnen und Besucher an unserem Info-Stand gefreut.

  • Frauenrechte weiter FAIRbessern – Unsere zweite Rosenaktion am Weltfrauentag

Bei herrlichem Wetter hat das Fairtrade-Team am 08.03.2019 ein Lächeln in viele Frauengesichter gezaubert. Anlässlich des Weltfrauentags wurden in Kooperation mit der Umweltberatung Unna über 200 fair gehandelte Rosen durch die Schülerinnen und Schüler auf dem Marktplatz in Unna verteilt. Auch Informationsmaterial zum Fairen Handel und speziell zu den Rechten von Frauen wurden unters Volk gebracht. 

  • Wissen FAIRteilen – Projekte und Angebote in Kitas und Grundschulen

In den vergangenen Wochen wurden viele Projekte und Angebote zum Globalen Lernen aber auch zur Bildung für nachhaltigen Entwicklung (Link setzen) von Mitgliedern unseres Fairtrade-Teams in die umliegenden Kitas und Grundschulen transportiert. Einen praktischen Eintrag bietet die offene Schüler*innen-AG an einer OGS in Schwerte-Villigst, die von unseren Fairtrade-Mitgliedern Gina Jonczyk und Stefan Betrag initiiert wurde:
Von Anfang Januar bis Anfang März absolvierten wir als angehende Erzieher*in unser Oberstufenpraktikum in einer offenen Ganztagsschule in Schwerte-Villigst. Nicht nur als Studierende im Fairtrade-Team des Märkischen Berufskollegs, sondern auch als Praktikanten am Lernort Praxis konnten wir unser Wissen und die Werte vom Fairen Handel weitervermitteln. Neben unserer Praxisaufgaben konnten Stefan und ich eine eigene offene Fairtrade AG für Freitag Nachmittags organisieren.
In der Fairtrade AG konnten die Kinder durch Anschauungsmaterialien wie laminierten Symbolen, Gesprächsrunden, Videos und Spielen erfahren was Fairtrade ist und welche Relevanz der faire Handel zunehmend in unserer Gesellschaft hat. Unsere thematischen Schwerpunkte lagen in der Vermittlung von Grundwissen über fairen Handel, zum Beispiel über den Anbau von Kakaobohnen und dem Verkauf von fairer Schokolade.
Zunächst stiegen wir in die AG ein, indem wir den Wissenstand der Kinder ermittelten. Es wurde deutlich, dass die Kinder bereits ein Bewusstsein für die Fairtrade Symbole, die auf Lebensmittel gekennzeichnet sind, entwickelt hatten. Am Anfang besprachen wir die bekanntesten Symbole und deren Bedeutungen sowie Unterschiede. Auch sprachen wir allgemein darüber, dass Fairtrade für einen Handel steht, indem die Menschen für die Herstellung von Produkten gerechte Löhne und menschenwürdige Arbeitsbedingungen erhalten. Auch hier sind wir mit Bildern auf die verschiedenen Lebensweisen und vor allem auf das Leben der Kinder eingegangen.
Im weiteren Verlauf thematisierten wir den Anbau von Kakaobohnen. Hierfür verwendeten wir ebenfalls Bilder sowie Filme des „Fairtade-Kanals“ auf YouTube. Zum Abschluss spielten wir mit den Kindern ein Spiel, indem die Kinder mit verbundenen Augen erraten mussten, ob es sich um „normale“ oder faire Schokolade handelt.
Abschließend können Stefan und ich sagen, dass es eine bereichernde Erfahrung war, mit Schulkindern eine Fairtrade AG zu leiten. Viele Kinder zeigten Interesse an dem Thema Fairtrade und an der Bereitschaft selbst etwas an einer Verbesserung der Gesellschaft sowie Handel beitragen zu wollen. Wir denken, dass jeder Mensch und besonders auch Kinder etwas bewirken können und wollen auch in Zukunft Wissen und Werte über Fairtrade weitervermitteln, um eine Grundlage für individuelles Handeln schaffen zu können.

  • FAIRewigt – Unser Fairtrade-Team im Nachhaltigkeitsbericht des Kreises Unna

Bereits 2018 erschien der 3. Nachhaltigkeitsbericht des Kreises Unna im Rahmen des Modellprojektes „Global nachhaltige Kommune in NRW“. Auch dort blieben die bisherigen Aktionen unserer Schule nicht unentdeckt und so wurde die Arbeit des Fairtrade-Teams in Form eines Leuchtturmprojekts für das Eine-Welt-Engagement im Kreis Unna vorgestellt. Den kompletten Bericht mit vielen weiteren Informationen und Einblicken in Initiativen ist auf der Homepage des Kreises Unna zu finden.

  • Handeln FAIRöffentlichen – Unser Fairtrade-Team im Radio

Bereits vor einiger Zeit initiierten wir die Aktion „Cup 4 Cup“ am MBK. Seitdem verwenden wir für den in unserer Cafeteria verkauften fairen Kaffee ausschließlich wiederverwendbare Becher. Der lokale Radiosender „Antenne Unna“ berichtete am 09.04.2019 um 07:10 Uhr und um 09:10 Uhr über diese Aktion aber auch generell über unsere AG. 

Interesse unser Team zu verstärken? Meldet euch bei Herrn Schmitt !

 
Euer Fairtrade-Team.

AHR G12 gewinnt das Europaquiz des Europe direct Informationszentrums Dortmund

Mit einer Tagesreise nach Brüssel lockte ein Europaquiz des Europe direct Informationszentrums (EDIC) Dortmund in einer E-Mail im März dieses Jahres. Weil es nicht nur um drei richtige Antworten auf Fragen rund um die EU ging, sondern die Plätze auch getreu dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben wurden, entschloss sich GLG-Lehrer Herr Walther kurzfristig zur Teilnahme. 
Das Prozedere war einfach: Nach erfolgreicher Anmeldung meldeten sich zwei Schülerinnen der AHR G12 und wollten am Wettbewerb stellvertretend für die Klasse teilnehmen. Aufgrund von beruflichen Terminen wurde das Team noch einmal getauscht, sodass am Muttertag (12.05.) schließlich Delaine Kellmann und Björn Neise ihr Wissen unter Beweis stellten. Vorab bereiteten sich die beiden bei Herrn Walther im Sonderunterricht sowie im Selbststudium auf das Quiz vor. 
Das Quiz selbst fand dann im Rahmen von „Dortbunt“ – Festival für Demokratie und Vielfalt auf einer der Bühnen auf dem Alten Markt in Dortmund statt. Insgesamt vier Teams traten gegeneinander an:
– “EuroSteinis” vom Freiherr vom Stein Gymnasium aus Lünen
– “Gauß-Team” vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium aus Gelsenkirchen
– “Europäer unterm U” vom Robert-Schuman-Berufskolleg Dortmund 
–  Und natürlich unser Team, “MBK goes Europe” vom Märkischen Berufskolleg Unna.
In insgesamt 5 Kategorien vor den Augen des Dortmunder Oberbürgermeisters Ullrich Sierau wussten die MBK-Schüler fast immer zu überzeugen. Lediglich bei den Schätzfragen wollte es nicht wirklich klappen. Die insgesamt 32 Fragen bezogen sich auf die diesjährige Europawahl, die EU und ihre Institutionen sowie die Geschichte der EU. Es ging dabei neben dem Wissen auch um Schnelligkeit und Vorstellungskraft. Als der Moderator schließlich das MBK-Team zu den Gewinnern erklärte, war die Freude riesengroß. Schließlich hatten die anderen Schulen teilweise eine Vorbereitung im Rahmen einer Europa-AG oder war sogar selbst sogenannte „Europa-Klasse“. Umso erfreulicher ist daher der für die Schüler unerwartete Erfolg gewesen. Doch damit nicht genug: Da Delaine und Björn auch noch drei weitere Fragen richtig beantworten, wurde ihnen eine Verlängerung auf 3 Tage gewährt. Und schließlich legte Oberbürgermeister Sierau noch einen weiteren Tag nach einer vierten richtig beantworteten Frage oben drauf.
Unter dem Applaus mehrerer Festival-Besucher wurde dem MBK-Team schließlich der symbolische Scheck übergeben. Nun geht’s für die gesamte Klasse im ersten Halbjahr des neuen Schuljahres für 4 Tage nach Brüssel. Dort werden sie natürlich die ansässigen EU-Institutionen besichtigen, aber selbstverständlich auch genug Freizeit haben, die Stadt zu erkunden.
Herzlichen Glückwunsch!

Tobias Walther

Das MBK gewinnt 300 Euro beim Wettbewerb “Europawahl – diesmal wähle ich”

Für die Konzeption und Durchführung der Europaveranstaltung „Weltblick – MBK goes international“ als Glanzstück unserer Europaarbeit haben wir beim Wettbewerb der Bezirksregierung Arnsberg einen Anerkennungspreis von 300 Euro gewonnen!
Eine Delegation von drei Schülerinnen, einem Schüler und drei Lehrerinnen nahm den Preis beim Festakt am 20.05.2019 in der Bezirksregierung Arnsberg entgegen.
Im Rahmen eines Markts der Möglichkeiten unter dem Titel „Weltblick – MBK goes international“ präsentierten verschiedene Klassen aller Bildungsgänge bei unserer Europaveranstaltung am 04.04.2019 unterschiedlichste Facetten europäischer Länder. Angefangen bei internationalen Speisen über fremdsprachliche Redensarten und ihre Bedeutung bis hin zu Gesundheitssystemen im europäischen Ausland war alles dabei! Dieses hat die Jury der Bezirksregierung von unserer vielseitigen Europaarbeit überzeugt. Über den Preis freuen wir uns natürlich sehr!