Einträge von Jennifer Stratenschulte

Besuch an der Hollybrook Academy in Glasgow im Februar 2018

stadtbild-von-glasgow-vereinigtes-koenigreich-daecher-mehrerer-alter-wohn-und-moderner-gebaeude-bewoelkt_1268-19740

Im Februar 2018 besuchten zehn Studierende der Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege gemeinsam mit zwei Lehrkräften unsere Partnerschule in Glasgow.
Im Fokus der Projektarbeit stand diesmal die Verbreitung von praktischen Tipps zur gesunden Lebensweise unter der Schüler- und Lehrerschaft der gastgebenden Schule. So wurde unter anderem im schuleigenen Tonstudio ein Song mit guten Ratschlägen aufgenommen und im Rahmen eines Health Days diverse Workshops zu gesundheitsorientierten Aktivitäten angeboten: Von Yoga über Fitnesstraining, Rugby, Golf und Fahrrad fahren bis zum schottischen Tanz war alles dabei! Da der Health Day am Purple Friday stattfand, lag ein weiterer Schwerpunkt des Tages auf der Gleichberechtigung hetero- und homosexueller Menschen. Hierzu hielten die Schülerinnen und Schüler der Hollybrook Academy interessante Vorträge und boten kreative Workshops an.
In der gemeinsamen Freizeit erkundeten die Projektteilnehmerinnen und –teilnehmer Glasgow, Stirling und Edinburgh. Auch hier lag der Schwerpunkt auf Bewegung: So wurden das Wallace Monument in Stirling und Arthur’s Seat in Edinburgh erklommen. In Glasgow wurde ein Teil der Stadtführung per Fahrrad durchgeführt.
Der Abschied fiel allen wieder einmal schwer, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möchten jedoch über soziale Netzwerke in Kontakt bleiben – spätere Wiedersehen nicht ausgeschlossen!


Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Sussex Downs College zu Gast am Märkischen Berufskolleg

flag-2608475_1920-300x200

Am 6.12.2017 war Mr. Jonathan Harris-Gibbins von der Partnerschule Sussex Downs College in Eastbourne zu Gast am Märkischen Berufskolleg.
In einem eindrucksvollen Vortrag stellte er interessierten Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten eines mit einem Sprachkurs kombinierten Praktikums in Eastbourne vor. Auch Landrat Michael Makiolla war von den Angeboten begeistert!
Das englische Partnercollege wurde mehrfach als bestes Sprachencollege Großbritanniens ausgezeichnet und bietet zudem ein breites Spektrum beruflicher Bildungsmöglichkeiten. Seit dem Jahr 2001 besuchen Schülerinnen und Schüler des Märkischen Berufskollegs im Rahmen von Studienfahrten regelmäßig unser Partnercollege, um ihre Fremdsprachenkenntnisse vor Ort anzuwenden und zu verbessern.
Nun ist ein von einem Sprachkurs begleiteter Praktikumsaufenthalt geplant. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Café der Begegnung – Das Märkische Berufskolleg zum vierten Mal als Ausrichter

Am Freitag, dem 20. Oktober 2017, richtete das Märkische Berufskolleg erneut mit anderen Kooperationspartnern in der Schwankhalle des ZIB das Café der Begegnung aus.

Es ist uns wichtig, über die Bildungsarbeit hinaus kontinuierlich Verantwortung für ein gelingendes Miteinander in unserer Stadt Unna zu übernehmen. Mit dem Café der Begegnung nutzen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in diesem Sinne die Chance, als Angehörige des Märkischen Berufskollegs einen langfristigen Beitrag zur Öffnung der Schule nach außen und damit zur Schulentwicklung zu leisten.

Im interkulturellen Austausch und der Begegnung werden Freundschaften geschlossen, Ressentiments bearbeitet sowie pragmatische Hilfestellungen in spezifischen Problematiken vermittelt oder gewährt. Hierzu gestalten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Märkischen Berufskollegs beispielsweise Begegnungsangebote für Kinder und Jugendliche wie  Fußballspielen, Kinder schminken und Gestalung von herbstlichen Motiven. Ferner wird durch Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt. Insgesamt kommen inzwischen regelmäßig über 100 Gäste, welche sich in einer freundschaftlichen und wertschätzenden Atmosphäre austauschten und wohl fühlen.

Wettberg und Diettrich – Projektkoordination am Märkischen Berufskolleg 

Besuch aus Glasgow am Märkischen Berufskolleg im November 2017

Im Rahmen unseres Erasmus Plus-Schulpartnerschaftsprojekts besuchten zehn Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrerinnen und Lehrer der Hollybrook Academy Glasgow das Märkische Berufskolleg. Gemeinsam mit den deutschen Projektpartnern arbeiteten sie eine Woche lang zum Thema „Gesunder Lebensstil junger Menschen“ zusammen. Ausgehend von einer Befragung der unnaer Schülerschaft im vergangenen Jahr wurden nun diverse gesundheitsorientierte Aktionen durchgeführt: So fand beispielsweise eine Blindverkostung selbst gekochter sowie industriell hergestellter Lebensmittel statt, bei die die Testpersonen schmecken sollten, welches die jeweils gesündere Variante ist. Zudem wurden gesunde Snacks zubereitet und im Anschluss genossen. An einem Nachmittag wurden gemeinsam mit Friseur-Auszubildenden hautpflegende Duschgels in allen Farben und Duftnoten hergestellt. Auch auf bewegter Freizeitgestaltung, lag ein Schwerpunkt: Bei einem Wahrnehmungsparcours lernten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen, sich auf ihre Sinne zu verlassen und ihre Umwelt wahrzunehmen. Die deutschen und schottischen Schülerinnen und Schüler verbrachten auch ihre Freizeit bei Erkundungen von Unna und Umgebung miteinander und freuen sich schon auf den Gegenbesuch in Glasgow im Februar!


Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Kreativwettbewerb Otto-Wels-Preis für Demokratie

Solidarität, Respekt vor der Meinung anderer und Achtung der Menschenwürde – all das sind Werte, die in letzter Zeit möglicherweise an Bedeutung verlieren. Auf Grund dieser Tendenzen entschloss sich die Klasse F12B der Fachoberschule einen Beitrag zum Otto-Wels-Preis für Demokratie zu leisten. Sie gestalteten Illustrationen, welche den Menschen an sich in den Fokus nehmen und nicht seine Herkunft, Aussehen oder seine Meinung. Und zeigten so, dass Respekt, gegenseitige Wertschätzung und Achtung der Menschenwürde keine überholten Werte sind, sondern die Grundlage unserer demokratischen Kultur.

A. Wettberg

Von Unna in die Welt – Dein Weg ins Ausland

Seit diesem Schuljahr bietet unsere Schule die Möglichkeit einer Beratung durch Jugendauslandsberater (JABs) an. Im gleichnamigen Projekt geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler des MBKs durch ausgebildete JABs, das sind wir – Mira und Jan-Nick aus der AHR 11 – über verschiedene Wege ins Ausland informiert und ermutigt werden können.

Gemeinsam haben wir vom 17. – 18. März 2017 an einem Seminar in Bonn teilgenommen. In diesem Seminar wurden wir zusammen mit Schülerinnen und Schülern über die verschiedenen Wege ins Ausland informiert. Zudem haben wir gelernt, inwiefern jeder Mensch von einem Auslandsaufenthalt profitieren kann.

Statement eines Teilnehmers des Seminars:
“Mein Auslandsaufenthalt hat mich durch den Perspektivenwechsel in meiner Persönlichkeit und meiner Einstellung zu dem gesamtem Leben so verändert, wie nichts anderes zuvor.“

Wir würden uns über euer Interesse freuen. Sprecht uns an oder schreibt uns eine E-Mail (jab@mbk-unna.de)!

(Bild und Text:  Mira Schramm und Jan-Nick Scheen)


Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

„Zivilcourage – Deine Ideen von heute sind die Wirklichkeit von morgen“

Regelmäßig lädt das Märkische Berufskolleg Moderatorinnen und Moderatoren zu Themen aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ein.
Im Rahmen der Aktionswochen gegen Gewalt und Rassismus hielt der Journalist, Radio- und Fernsehmoderator Uwe Schulz am 21.03.2017 für unsere Schülerinnen und Schüler einen Vortrag zum Thema Zivilcourage. Unter dem Motto „Zivilcourage – Deine Ideen von heute sind die Wirklichkeit von morgen“ diskutierten die insgesamt 250 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Herrn Schulz über couragiertes Handeln im privaten und schulischen Alltag. Im Anschluss an die Veranstaltung wurde die Ausstellung „Menschenwürde – zusammen gegen Rassismus“  durch die Schulleiterin Frau Burkholz eröffnet.

Seit der Ernennung des Märkischen Berufskollegs zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Mai 2011 gestalten die Schülerinnen und Schüler das Klima unserer Schule aktiv mit, indem Sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Rassismus, Mobbing und Gewalt wenden und Ideen für ein couragiertes Zusammenleben entwickeln.

Weitere Einblicke in den interessanten Verlauf dieser gelungenen Aktion bietet folgender Artikel des Hellweger Anzeigers*

* Der Link zum Artikel des Hellweger Anzeigers ist abgelaufen!

ERASMUS+ – Projektbesuch in Glasgow

Im Februar 2017 fand die zweite internationale Projektbegegnung im Rahmen unseres Erasmus Plus – Schulpartnerschaftsprojekts statt. Zehn Schülerinnen und Schüler aus den Klassen AHR 13a, AHR 13b (Allgemeine Hochschulreife mit Freizeitsportleiter) und FHO (Oberstufe Heilerziehungspfleger) verbrachten gemeinsam mit einer Lehrerin und einem Lehrer sechs Tage an unserer Partnerschule „Hollybrook Academy“ in Glasgow.
Nach einem freudigen Wiedersehen mit Gastgeschenken und Gesangseinlage sowie einer ausführlichen Schulführung ging es direkt an die eigentliche Projektarbeit: Die Ergebnisse von Schülerumfragen zum Thema „gesunder Lebensstil“ an beiden Schulen wurden ausgewertet und daraufhin ein Flyer mit entsprechenden Tipps zur Verbesserung der Lebensweise erstellt!
Ein Höhepunkt war der „Health and Wellbeing – Morning“: Hier wurden von allen Schülerinnen und Schülern der Hollybrook Academy gemeinsam mit den Gästen aus Unna verschiedene Stationen durchlaufen: gesunde Ernährung (Herstellung von Smoothies), Entspannungstechniken (Yoga), Stärkung des Teamgeistes (teambuilding activities), Fitness (Konditionsübungen), etc.
Auch die Freizeit verbrachten deutsche und schottische Schülerinnen und Schüler gemeinsam: Von einer sportlich inspirierten Stadtrally durch Glasgow über Bowling bis zum Erklimmen des Arthur Seat in Edinburgh war alles dabei!
Der Abschied fiel allen Beteiligten sehr schwer, umso mehr freuen wir uns auf ein Wiedersehen im November 2017 in Unna! Im weiteren Verlauf des Projekts werden an beiden Schulen gesundheitsorientierte Workshops zielgruppengerecht geplant und während der beiden noch ausstehenden Besuche durchgeführt werden! Wir freuen uns darauf!

Erasmus_leaflet*


Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

* Der Link zum Artikel ist abgelaufen!

Café der Begegnung- das MBK ist zum 5. Mal dabei!

Am Freitag, dem 19. Januar 2018, gestalten wir, die Klassen AHR-Freizeitsportleiter und AHR-Gesundheit, gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern in der Schwankhalle des ZIB das Café der Begegnung. Im interkulturellen Austausch und der Begegnung können Freundschaften entstehen, Ressentiments bearbeitet sowie pragmatische Hilfestellungen in spezifischen Problematiken vermittelt oder gewährt werden. Durch Kaffee und Kuchen wird für das leibliche Wohl gesorgt. Insgesamt kommen inzwischen regelmäßig über 100 Gäste, welche sich in einer freundschaftlichen und wertschätzenden Atmosphäre austauschten und auch dieses Mal sicherlich wohl fühlen werden.
Es ist uns wichtig, über die Schule hinaus Verantwortung für ein gelingendes Miteinander in unserer Stadt Unna zu übernehmen. Mit dem Café der Begegnung nutzen wir die Chance, als Schülerinnen und Schüler des Märkischen Berufskollegs einen Beitrag zur Öffnung der Schule nach außen zu leisten.

Die AHR-Freizeitsportleiter und AHR-Gesundheit