Studium vor dem Abitur für besonders leistungsfähige
Schülerinnen und Schüler

An einem Studium interessierte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II erhalten die Gelegenheit an Lehrveranstaltungen der Ruhr-Universität Bochum teilzunehmen.
Ziel des Projektes "SchülerUni" ist es, das Leistungspotenzial selbstständiger und engagierter Schülerinnen und Schüler individuell und kontinuierlich zu fördern sowie ihnen eine frühzeitige Orientierung für ein Studium zu ermöglichen. Vorausgesetzt werden gute schulische Leistungen und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten.
Die Fakultäten der Universität stellen in jedem Semester eine Auswahl von Veranstaltungen aus dem normalen Veranstaltungsprogramm für die SchülerUni zusammen. Es finden also keine Sonderveranstaltungen statt. Die Anmeldung erfolgt mit einem Anmeldeformular über die Schulleitung beim Projektkoordinator der Universität.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes haben an der Ruhr-Universität einen gebührenfreien "Gasthörerstatus" und damit Zugang zur Bibliothek und zur Mensa. Für Veranstaltungen, die in den Vormittagsbereich fallen, werden die Schülerinnen und Schüler vom Schulunterricht "freigestellt". Die Teilnahme an schulischen Klausuren bleibt jedoch Pflicht, ebenso wie das Nacharbeiten von verpasstem Unterrichtsstoff. Eine Absprache mit den Fachlehrerrinnen und Fachlehrern soll erfolgen.
Der erfolgreiche Abschluss einer Veranstaltung wird durch die Ruhr-Universität Bochum zertifiziert und im Falle eines späteren Studiums anerkannt. Voraussetzung ist jedoch die Teilnahme an entsprechende Abschlussklausuren oder sonstigen Leistungsüberprüfungen. Wird eine Zertifizierung nicht angestrebt, kann eine Teilnahme an der Leistungsüberprüfung entfallen.
Die Teilnahme an den Universitätsveranstaltungen erfolgt formal wie der Unterricht in der Schule (regelmäßige Teilnahme, Krankmeldungen, Entschuldigungen etc.). Jedoch kann das Projekt jederzeit ohne Konsequenzen abgebrochen werden (z.B. bei rapidem Leistungsabfall in der Schule, bei Überforderung der Schülerinnen und Schüler o.ä. ).