Beteiligt am Projekt sind auf polnischer Seite der Kreis, zwei Schulen sowie die Fachhochschule in Nowy Sacz. Auf deutscher Seite kommen dazu der Kreis Unna, das Märkische und das Hansa Berufskolleg Unna und die Technische Universität Dortmund.
In diesem Projekt sollen kooperative Lernmethoden im Fremdsprachenunterricht erprobt und miteinander verglichen werden.


Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.