Berufliches Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit

Die Zugangsberechtigung zu allen deutschen Hochschulen erwerben und sich zusätzlich im Berufsfeld Gesundheit qualifizieren?

Ja, das geht!

In diesem Bildungsgang werden die Allgemeine Hochschulreife und außerdem berufliche Qualifikationen im Berufsfeld Gesundheit erworben.
Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zu einem Studium an allen deutschen Universitäten und für alle Studiengänge. Durch den gesundheitsbezogenen Schwerpunkt werden besondere Voraussetzungen für ein Studium im Gesundheitsbereich erlangt.

Weiterführende Informationen zum Studien- und Berufsangebot im Gesundheits- und Medizinbereich finden sie u.a. unter: https://studienwahl.de/

Allgemeines

Es handelt sich um einen dreijährigen, vollzeitschulischen Bildungsgang. Der Unterricht erfolgt in einem festen Klassenverband.

In der Jahrgangsstufe 11 findet eine Orientierungsphase statt, in deren Verlauf die Grundlagen für die nachfolgende Qualifikationsphase gelegt und die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen angeglichen werden.

Leistungskurs Gesundheit

Im profilbildenden Leistungskurs Gesundheit ergänzen sich theoretische und gesundheitspraktische Inhalte. Inhaltliche Schwerpunkte sind Anatomie/Physiologie, Gesundheit als gesellschaftliche Aufgabe, Intervention bei gesundheitlicher Beeinträchtigung, Prävention und Gesundheitsförderung und gesundheitliche Absicherung.

Leistungskurs Biologie

Im Leistungskurs Biologie werden in der Orientierungsphase (Stufe 11) mit Hilfe von verschiedenen Arbeitsweisen der Biologie der Bau und die Funktion zellulärer Organismen und stoffwechselphysiologische Grundlagen erarbeitet.
In der Qualifikationsphase (Stufe 12 und 13) lernen die Schülerinnen und Schüler ökologische Grundbegriffe und Beziehungen kennen und analysieren nachfolgend ein Ökosystem. Ausgehend von der Analyse der physiologischen Verhaltenssteuerung stehen im Folgenden neurobiologische und hormonelle Steuerungsprozesse im Vordergrund. Weitere Themenkomplexe bilden Genetik und Ontogenese sowie Evolution.

Allgemeinbildende Kurse

Die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Spanisch, Religionslehre (Philosophie), Gesellschaftslehre mit Geschichte bilden den allgemeinbildenden Anteil des Fächerkanons.

Differenzierungsbereich

Es gibt für alle Bildungsgänge des Berufskollegs ein Kursangebot im Differenzierungsbereich, aus dem einzelne Kurse und Fächer zusätzlich belegt werden müssen. Welche Kurse das jeweils sind, hängt von der personellen und organisatorischen Situation an der Schule ab.
In jedem Fall besteht die Möglichkeit, eine zweite Fremdsprache neu zu beginnen (Französisch oder Spanisch) oder – soweit die Anmeldezahlen dies zulassen – fortzusetzen. Verpflichtend ist die 2. Fremdsprache für jene Schülerinnen und Schüler, die in der Sekundarstufe I nicht durchgehend von Klasse 7 – 10 Unterricht in einer 2. Fremdsprache hatten.

Berufsbildende Kurse

Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereiches integrieren allgemeinbildende und berufsqualifizierende Inhalte. Hierzu gehören als Leistungskurse die Fächer Gesundheit und Biologie und im Grundkursbereich die Fächer Biochemie und Psychologie.
Ergänzt wird diese Fächerkombination durch die Fächer Englisch, Spanisch und Mathematik, die für den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife vorgeschrieben sind.

Wochenstunden323232323232
Jahrgangsstufe11.111.212.112.213.113.2
Berufsbezogener Lernberreich      
Gesundheit (GES) (Leistungskurs)555555
Biologie (BIO) (Leistungskurs)335555
Biochemie (BIOC)22
Psychologie (PSY)222233
Mathematik (M)333333
Englisch (E)333333
2. Fremdsprache / Spanisch (SPA)3*3*3*3*3*3*
Berufsübergreifender Lernbereich      
Deutsch (D)333333
Gesellschaftslehre mit Geschichte(GIG)222222
Religionslehre (R)222222
Praktische Philosophie **2**2**2**2**2**2**
Sport und Gesundheitsförderung(SP)222222
Differenzierungsbereich      
Wahlfach (z.B. Ernährungslehre, Informatik, Organisations-und Methodenlehre, Motopädie)222222
Ersatzfach Spanisch z.B. Kunst333333

* 4 Jahreswochenstunden

** Ersatzfach Religion

 

Am Ende der Jahrgangsstufe 13 erwerben die Schülerinnen und Schüler die Allgemeine Hochschulreife.

Die Abiturprüfung wird in folgenden vier Fächern abgelegt:
1. Leistungskurs: Biologie (zentral gestellte schriftliche Prüfung)
2. Leistungskurs (profilgebend): Gesundheit (zentral gestellte schriftliche Prüfung)
3. Abiturfach: Deutsch oder Englisch oder Religion
4. Abiturfach (mündlich):
a) Psychologie oder Gesellschaftslehre mit Geschichte oder Religion
(falls Deutsch oder Englisch als 3. Abiturfach gewählt wurde)
b) Deutsch oder Englisch oder Spanisch
(falls Religion als 3. Abiturfach gewählt wurde)

Praktika

Das Lernen in den Bildungsgängen des Berufskollegs ist gekennzeichnet durch das enge Zusammenwirken von Theorie und Praxis. Im Bildungsgang Gesundheit werden insbesondere wissenschaftspropädeutische Inhalte vermittelt, also Inhalte, welche auf das Studium oder die Arbeit in einem wissenschaftlichen Fach vorbereiten. Dabei werden Praxisanteile, z.B. Grundlagen der Laborarbeit sowohl im Rahmen des schulischen Unterrichts als auch in außerschulischen Praktika vermittelt.
In der Jahrgangsstufe 11 findet ein zweiwöchiges Praktikum im Berufsfeld Gesundheit statt. Hier werden die beruflichen Kenntnisse erweitert.

Bildungsfahrten

In der Jahrgangsstufe 12 findet alljährlich eine Fahrt zur ökologischen Station Sorpesee statt. Hier haben die Lernenden die Möglichkeit theoretische Inhalte aus dem Fachbereich der Biologie praktisch umzusetzen. Dabei werden u.a. Proben des Sees entnommen und auf Wasserqualität und Artenvorkommen untersucht.

Daneben findet in der Jahrgangsstufe 12 eine Fahrt nach Berlin statt. Die Stadt bietet eine große Auswahl an verschiedenen Aktivitäten. Mitunter wurden in den vergangenen Jahren die Körperweltenausstellung oder ein Schülerlabor an der Universität Wildau besucht.

Voraussetzung zur Aufnahme in diesen Bildungsgang ist die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk oder die Versetzung in die Klasse 10 im Rahmen von „G8“ – Gymnasien).
Als besonders geeignet erscheinen dabei Schülerinnen und Schüler, die ein Interesse an Themen mit natur- und gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt haben.

  • Anmeldeformular (Ausdruck der Online-Anmeldung)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • das letzte Zeugnis (Original & Kopie oder beglaubigte Kopie)

Herr Oliver Möllenberg

E-Mail schreiben

Telefon: 02303 – 27 22 45

Herr Christian Linhoff-Häring

E-Mail schreiben

EINBLICKE IN DEN BILDUNGSGANG

Überwältigende Bereitschaft zur Blutspende

Jährlich findet am Märkischen Berufskolleg in Zusammenarbeit mit dem DRK (Deutsches Rotes Kreuz) und der WSZE (Westdeutsche Spenderzentrale) eine Blutspendeaktion mit der Möglichkeit zur Typisierung zur Stammzellspende mit großem Erfolg statt. Engagierte Schülerinnen und Schüler der allgemeinen Hochschulreife und der Fachschule für Sozialpädagogik informierten dabei im Vorfeld über die Themen Blutspende, Leukämie und Stammzellspende.

Welt AIDS Tag – AIDS Hilfe Unna und MBK kooperieren

In NRW leben ca. 19 200 Menschen mit HIV, viele hunderte Menschen infizieren sich jedes Jahr neu mit dieser Erkrankung. Sie müssen nun mit dieser Diagnose leben und ihren Alltag neu organisieren, denn gegen diese Erkrankung gibt es noch immer keine Heilung.

Die Klasse AHRG11 (Allgemeine Hochschulreife mit dem Schwerpunkt Gesundheit) trug zur Prävention gegen diese Infektionskrankheit bei, indem sie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler mit verschiedenen Aktionen daran erinnerte, dass HIV noch nicht der Vergangenheit angehört und dass es – auch in Sachen Solidarität – noch einiges zu tun gibt!

Herr Izdebski von der AIDS Hilfe Unna konnte vorab im Gesundheitsunterricht viele Fragen klären, so dass die Lernenden der AHRG 11 gut informiert ihre Aktionen durchführen konnten.

Die Klasse bedankt sich für das große Interesse und für die vielen Spenden, die allesamt der AIDS Hilfe Unna zu Gute kommen!