Berufsfachschule (BF1/ BF2) Körperpflege

(Anlage B2)

1. Ziel

Wer sich nach dem Hauptschulabschluss (HA9) schulisch qualifizieren und zugleich eine berufliche Grundbildung erwerben möchte, kann die einjährige Berufsfachschule (BF1) besuchen.
Wer sich nach dem Hauptschulabschluss (HA10)  schulisch qualifizieren und zugleich eine berufliche Grundbildung erwerben möchte, kann die einjährige Berufsfachschule besuchen. Die BF2 vermittelt berufliche Kenntnisse und setzt die allgemeine Bildung fort. Somit bereitet ein erfolgreicher Abschluss auf eine anschließende Ausbildung vor.
Dabei dient ein dreiwöchiges Praktikum zur Vertiefung von praxisorientierten Unterrichtsinhalten und der Berufsfindung.

2. Dauer

1 Vollzeitschuljahr

3. Aufnahmevoraussetzungen

In die einjährigen Bildungsgänge, die berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschlusses ermöglichen, kann ausschließlich aufgenommen werden, wer über den Hauptschulabschluss oder einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss verfügt. (BF1K)

In die einjährigen Bildungsgänge, die berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und den Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) ermöglichen, kann ausschließlich aufgenommen werden, wer über den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss verfügt. (BF2K)

4. Berechtigungen / Abschlüsse

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule BF1K berechtigt ebenfalls zum Übergang in die BF2K.
Folgender Abschluss kann nach erfolgreichem Besuch erworben werden:

  • Schüler mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9  erhalten den Sekundarabschluss I (Hauptschulabschluss nach Klasse 10)
  • Schüler  können den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Fachoberschulreife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erwerben.

5. Unterrichtsorganisation (wird der Klassen BF1G und BF2G angeglichen)

Berufsbezogener Lernbereich

  • Erziehung und Soziales
  • Pflege und Gesundheit
  • Personal- und Arbeitsorganisation
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung

Der fachpraktische Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich gliedert sich in
folgende Lernfelder:

  • In Ausbildung und Beruf orientieren
  • Kunden empfangen und betreuen
  • Haare und Kopfhaut pflegen
  • Frisuren empfehlen

Wie ist der Unterricht strukturiert?

Im berufsbezogenen Lernbereich entfallen etwa 8 Wochenstunden auf fachpraktischen Unterricht im schuleigenen Friseursalon. Die berufsbezogenen, theoretischen Inhalte werden  in den oben genannten Lernfeldern handlungsorientiert unterrichtet.

Differenzierungsbereich

  • Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Zusatz- oder Förderangebote wahrzunehmen.

Betriebspraktikum

  • Es muss ein Praktikum im Umfang von drei Wochen ausschließlich im Bereich Körperpflege abgeleistet werden:
  • Friseur
  • Kosmetikinstitute  (keine Nagelstudios)

6. Erforderliche Unterlagen

  • Anmeldeformular (Ausdruck der Online-Anmeldung)
  • Lebenslauf
  • das letzte Zeugnis in Fotokopie

7. Anmeldung

Die Anmeldung am Märkischen Berufskolleg erfolgt über die Plattform schüler-online.
Alle Informationen zur Anmeldung und die Anmeldezeiträume finden Sie für jedes Schuljahr  unter „Anmeldung“.

8. Kontakt

Bildungsgangvorsitzende Frau Bischoff

E-Mail: bischof(at)mbk-unna.de



Kontakt

Frau Isenbeck-Geue

E-Mail: isenbeck(at)mbk-unna.de

Telefon: 02303 - 27 22 45

Beratungs- und Sprechzeit: