ERASMUS+ - Projektbesuch in Glasgow

 

 

Im Februar 2017 fand die zweite internationale Projektbegegnung im Rahmen unseres Erasmus Plus – Schulpartnerschaftsprojekts statt. Zehn Schülerinnen und Schüler aus den Klassen AHR 13a, AHR 13b (Allgemeine Hochschulreife mit Freizeitsportleiter) und FHO (Oberstufe Heilerziehungspfleger) verbrachten gemeinsam mit einer Lehrerin und einem Lehrer sechs Tage an unserer Partnerschule „Hollybrook Academy“ in Glasgow.
Nach einem freudigen Wiedersehen mit Gastgeschenken und Gesangseinlage sowie einer ausführlichen Schulführung ging es direkt an die eigentliche Projektarbeit: Die Ergebnisse von Schülerumfragen zum Thema „gesunder Lebensstil“ an beiden Schulen wurden ausgewertet und daraufhin ein Flyer mit entsprechenden Tipps zur Verbesserung der Lebensweise erstellt!
Ein Höhepunkt war der „Health and Wellbeing – Morning“: Hier wurden von allen Schülerinnen und Schülern der Hollybrook Academy gemeinsam mit den Gästen aus Unna verschiedene Stationen durchlaufen: gesunde Ernährung (Herstellung von Smoothies), Entspannungstechniken (Yoga), Stärkung des Teamgeistes (teambuilding activities), Fitness (Konditionsübungen), etc.
Auch die Freizeit verbrachten deutsche und schottische Schülerinnen und Schüler gemeinsam: Von einer sportlich inspirierten Stadtrally durch Glasgow über Bowling bis zum Erklimmen des Arthur Seat in Edinburgh war alles dabei!
Der Abschied fiel allen Beteiligten sehr schwer, umso mehr freuen wir uns auf ein Wiedersehen im November 2017 in Unna! Im weiteren Verlauf des Projekts werden an beiden Schulen gesundheitsorientierte Workshops zielgruppengerecht geplant und während der beiden noch ausstehenden Besuche durchgeführt werden! Wir freuen uns darauf!



Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

 

 

 

 

 

 

Erasmus logo

Glasgow-Febr-2017001

Glasgow-Febr-2017002

Glasgow-Febr-2017003

Glasgow-Febr-2017004

Glasgow-Febr-2017005

Glasgow-Febr-2017006

Glasgow-Febr-2017007

Glasgow-Febr-2017008

Glasgow-Febr-2017009

Glasgow-Febr-2017010

Glasgow-Febr-2017011

Glasgow-Febr-2017012

Glasgow-Febr-2017013

Glasgow-Febr-2017014

Glasgow-Febr-2017015

Glasgow-Febr-2017016

Glasgow-Febr-2017017

Glasgow-Febr-2017018

Glasgow-Febr-2017019

Glasgow-Febr-2017020

Glasgow-Febr-2017021

Glasgow-Febr-2017022

Glasgow-Febr-2017023

Glasgow-Febr-2017024

Glasgow-Febr-2017025

Glasgow-Febr-2017026

Glasgow-Febr-2017027

Glasgow-Febr-2017028

Glasgow-Febr-2017029

Glasgow-Febr-2017030

Glasgow-Febr-2017031

Glasgow-Febr-2017032

Glasgow-Febr-2017033

Glasgow-Febr-2017034

 

 

 

 

 

Erasmus Plus Schulpartnerschaftsprojekt des Märkischen Berufskollegs mit der Hollybrook Academy in Glasgow

 

Das Märkische Berufskolleg führt nun gemeinsam mit der Hollybrook Academy, einer Förderschule in Glasgow, in den Schuljahren 2016/2017 und 2017/2018 das Erasmus Plus Schulpartnerschaftsprojekt „Sharing and Sustaining a Healthy Future - Promoting Health and Wellbeing through a cross-cultural peer learning approach between students with and without additional learning and support needs in Glasgow and Unna“ durch. Im Rahmen des Projekts finden vier wechselseitige Projektbesuche statt. Während dieser Projektbesuche sowie in den dazwischenliegenden Zeiträumen untersuchen und analysieren die beteiligten Schülerinnen und Schüler den Lebensstil und das Gesundheitsbewusstsein ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Ziel des Projektes ist es, durch gezielte Aktionen an beiden Schulen in den nicht ideal ausfallenden Bereichen Abhilfe zu schaffen und gesundere Alternativen aufzuzeigen.
Erster Projektbesuch im November 2016
Im November 2016 fand der erste Projektbesuch statt: Zehn Schülerinnen und Schüler verbrachten gemeinsamen mit einer Lehrerin und zwei Lehrern eine Woche am MBK und arbeiteten dort intensiv mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Bildungsgänge zusammen.
Jeder Tag begann mit Kennenlern- und warm up – Aktivitäten, bevor es an die gemeinsame Arbeit ging. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstellten einen bilingualen Fragebogen zum Lebensstil von Gleichaltrigen. Diese Umfrage wurde in mehreren Klassen des MBK durchgeführt und ausgewertet. Die beteiligten Klassen erhielten eine erste Rückmeldung in Form eines Briefes. Beim Gegenbesuch in Glasgow im Februar 2017 werden Ratschläge für die einzelnen Klassen erörtert und mögliche gezielte Aktionen zum Aufzeigen gesunderer Alternativen geplant.
Neben der theoretischen Projektarbeit nahmen die Projektteilnehmerinnen und –teilnehmer an einem Workshop zum Thema „gesundes Backen“ teil. Im Nachmittagsbereich wurde die Umgebung zum Beispiel während einer von den unnaer Schülerinnen und Schülern organisierten Stadtführung in Unna erkundet und aktive Freizeitgestaltung in Unna und Umgebung erprobt. Um den schottischen Gästen die Bedeutung der Fußballkultur im Ruhrgebiet näher zu bringen, nahm die Gruppe an einer Führung im BVB-Stadion teil. Auch Schwarzlicht-Minigolf als neue Freizeitaktivität stand auf dem Programm. Neben sensomotorischen Erfahrungen stand hier der Vertrauensaufbau untereinander im Vordergrund.
Ein Höhepunkt der Woche war die offizielle Projekteröffnung durch Herrn Dr. Timpe. Während einer gemeinsamen Feierstunde mit unserer Schulleiterin Frau Burkholz und ihrem Stellvertreter Herrn Aulbur brachte Herr Dr. Timpe fachmännisch die Erasmus Plus – Plakette am Haupteingang des MBK an. Im Anschluss überreichten uns die schottischen Gäste Mitbringsel aus ihrer Heimat. In einer anregenden Gesprächsrunde wurden gesunde Sandwiches und Smoothies, die angehende Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter zubereitet haben, genossen.
Während der Abschlussevaluation am letzten Tag wurde deutlich: Alle Beteiligten haben viel voneinander gelernt und freuen sich auf das Wiedersehen und die Weiterarbeit in Glasgow im Februar 2017!

 


Fotos des ersten Projektbesuches im November 2016

ERASMUS-11-201601

ERASMUS-11-201602

ERASMUS-11-201603

ERASMUS-11-201604

ERASMUS-11-201605

ERASMUS-11-201606

ERASMUS-11-201607

ERASMUS-11-201608

ERASMUS-11-201609

ERASMUS-11-201610

ERASMUS-11-201611

ERASMUS-11-201612

ERASMUS-11-201613

ERASMUS-11-201614

ERASMUS-11-201615

ERASMUS-11-201616

ERASMUS-11-201617

ERASMUS-11-201618

ERASMUS-11-201619

ERASMUS-11-201620

ERASMUS-11-201621

ERASMUS-11-201622

ERASMUS-11-201623

ERASMUS-11-201624

ERASMUS-11-201625

ERASMUS-11-201626

ERASMUS-11-201627

ERASMUS-11-201628

ERASMUS-11-201629

ERASMUS-11-201630

ERASMUS-11-201631

ERASMUS-11-201632

ERASMUS-11-201633

ERASMUS-11-201634

ERASMUS-11-201635

ERASMUS-11-201636

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Schülergruppe aus Glasgow zu Gast am MBK

Am 10. Dezember 2015 besuchten zwei Schülerinnen und vier Schüler der Hollybrook Academy Glasgow, unserer schottischen Partnerschule, zusammen mit ihrer Deutschlehrerin und ihrem stellvertretendem Schulleiter das Märkische Berufskolleg. Sie wurden herzlich von einer Klasse der Ausbildungsvorbereitung Ernährungs- und Versorgungsmanagement in Empfang genommen. Die Schülerinnen und Schüler kamen sofort miteinander ins Gespräch und tauschten landesspezifische Gastgeschenke aus. Im Anschluss wurden gemeinsam in der schuleigenen Bachstube Stutenkerle gebacken. Hierbei wurde sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch und teilweise mit Händen und Füßen kommuniziert. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!
Nach der gemeinsam verbrachten Pause führte eine Fachklasse für Heilerziehungspflege mit den schottischen Gästen ein Geocaching im Kurpark durch: Um die jeweils nächsten Koordinaten zu bekommen, mussten die Gäste Aufgaben zum Thema „Deutschland“ lösen. Auch hierbei gab es sehr viel Spaß!
Am Ende des Schultages wurden Telefonnummern ausgetauscht, damit man mit den neu gewonnenen Freunden bis zu einem Wiedersehen in Kontakt bleiben kann.
Die Schulpartnerschaft des Märkischen Berufskolleg mit der Hollybrook Academy, einer Förderschule im schottischen Glasgow, besteht seit dem Jahr 2011. Es fanden bereits diverse gegenseitige Besuche sowie ein Comenius-Schulpartnerschaftsprojekt statt. Stets profitierten beide Seiten von der gemeinsamen Arbeit aus der sich bleibende Freundschaften entwickelten.
Im kommenden Frühjahr werden die Hollybrook Academy und das Märkische Berufskolleg gemeinsam einen Erasmus Plus – Projektantrag stellen, um ein zweijähriges Projekt zum Thema „Healthy Lifestyles“ durchführen zu können. Alle Beteiligten freuen sich auf die Zusammenarbeit!

Besuch an der Hollybrook Academy in Glasgow

Im November 2014 besuchten eine Lehrerin und ein Lehrer des Märkischen Berufskollegs unsere Partnerschule in Glasgow. Hier fand ein Treffen mit der neuen Schulleiterin, Ms. Jackie Newell, und weiteren Kolleginnen und Kollegen der Schule statt, um ein Erasmus Plus Schulpartnerschaftsprojekt, welches im Frühjahr 2015 beantragt werden soll, zu planen. Auch die Schülerinnen und Schüler freuten sich über den Besuch aus Unna und fiebern dem geplanten Projekt mit den deutschen Freundinnen und Freunden entgegen!

Besuch von der Hollybrook Academy Glasgow

Am 28. Oktober 2014 besuchten fünf Schülerinnen und Schüler der Hollybrook Academy Glasgow, unserer schottischen Partnerschule, zusammen mit ihrer Deutschlehrerin und ihrem stellvertretendem Schulleiter das Märkische Berufskolleg. Sie wurden herzlich von Schülerinnen der 11. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums und der Heilerziehungspflege in Empfang genommen.
Nach dem Genuss von St. Martins–Brezeln wurden Gastgeschenke ausgetauscht. In lockerer Atmosphäre fanden nun einige Kennenlernaktivitäten sowie eine Schulführung statt. Zum Schluss wurde beim Action-Painting ein gemeinsames Bild in Schottland- und Deutschlandfarben erstellt.
Im Frühjahr werden die Hollybrook Academy und das Märkische Berufskolleg gemeinsam einen Erasmus Plus – Projektantrag stellen, um ein Projekt zum Thema „Healthy Lifestyles“ durchführen zu können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!