18.09.14

Ebola Spendenaktion

Im Rahmen eines im Unterricht erarbeiteten Projekts hat die 13. Klasse des Abiturjahrgangs des märkischen Berufskollegs Unna SchülerInnen und LehrerInnen dazu aufgerufen, zu spenden.

Nachdem zwei Schülerinnen ihre Mitschüler in einem Referat über den aktuell in Afrika wütenden Virus Ebola informierten, wurde gemeinsam der Entschluss gefasst, dass etwas unternommen werden muss. Klassenintern wurde überlegt, wie man helfen könne. Das Ergebnis war, dass nur eine Geldspende an eine erfahrene Organisation, die wenig Verwaltungskosten hatte, sinnvoll sei. Die Entscheidung fiel auf die Welthungerhilfe, da die Hilfe dort speziell in den betroffenen Gebieten ankommt. Das war der Klasse sehr wichtig, denn die Menschen, die befallen sind, sind meist isoliert und keiner kann sich ihnen nähern, auch kein Lebensmitteltransport, weil die Krankheit höchst ansteckend ist. Nur, wie sollte man das Geld bekommen ? Die einfachste und effektivste Lösung war,  SchülerInnen und LehrerInnen des MBK's durch das neu erworbene Wissen über den Virus aufzuklären und Spenden zu sammeln.
Nachdem durch eine Ansage im Schulgebäude und Plakate auf das Thema aufmerksam gemacht wurde, teilten sich die Schüler der AHR13B auf und gingen in den einzelnen Klassen auf Suche nach großzügigen Spendern. Als nach der Aktion der Kassensturz gemacht wurde, kam die Klasse auf eine  Summer von 268,34 Euro.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben,
den Menschen im Krisengebiet das Leben etwas zu erleichtern.